www.schuleundkultur.zh.ch

Fischer Schulthess Andrea, Zürich (CH)

Erzählt Grimm-Märchen neu und frisch, mit viel Action, Humor, Improvisation, Stimmen, Dialekten und Seitenhieben.
Andrea Fischer erzählt, liest, spielt und schreibt ihr Leben lang schon gern Geschichten, von Märchen über Reportagen und schwarzen Stories bis hin zur gut erfundenen Flunkerei. Sie hat an der Uni Zürich Zoologie studiert, was vielleicht ihre Vorliebe für Tiergeschichten erklärt – oder umgekehrt. 1999 besuchte sie die Ringier Journalistenschule und verdient ihr Geld seither mit Geschichten. Im März 2016 erschien mit «Motel Terminal» ihr erster Roman, der zweite ist in Arbeit. Seit 2009 hat sie zusammen mit ihrem Mann Adrian Schulthess das Minitheater Hannibal und erzählt Märchen, unter anderem im Landesmuseum, am Theaterspektakel, im Theater Neumarkt oder am Klapperlapapp Erzählfestival oder im Miller’s (für Erwachsene). Zudem machen sie Kinderstücke, zuletzt "Eine saumässige Reise um die Welt verkehrt herum", eine Co-Produktion mit dem Theater Neumarkt. Ein neues Kinderstück für 2019 ist in Arbeit.

Der Froschkönig
Eine Geschichte über ein Versprechen und über einen Kuss, den es gar nie gab
Es gab einmal eine Zeit, in der das Wünschen noch geholfen hat. So fängt diese Geschichte immer an. Aber lasst euch nicht entmutigen davon. Denn das Wünschen hilft auch heute noch. Und jeder, der euch etwas anderes einreden will, der hat ganz einfach selbst aufgehört, an das Wünschen zu glauben. Aber dafür könnt ihr ja nichts.
Also, in jener Zeit, in der das Wüschen auch schon geholfen hat, lebte einmal ein König, der hatte ein paar aussergewöhnlich schöne Töchter, so vier oder fünf. Die jüngste von ihnen war die allerschönste. Sie war so bezaubernd, dass es schon fast nicht mehr gesund war. Weil sie so gut aussah, konnte niemand ihr einen Wunsch abschlagen, und so bekam sie immer alles, was sie wollte – und das, ohne zu fragen. Ja, sie war sogar so unbeschreiblich schön, dass sich selbst die Sonne immer klein und hässlich fühlte, wenn sie ihr ins Gesicht scheinen musste.
Nahe bei dem Schloss gab es einen grossen, dunklen Wald. Es war einer jener Wälder, in denen Eltern ihre Kinder nicht alleine spielen lassen, ausser sie sind die Eltern von Hänsel und Gretel. Oder, wie der König und die Königin in unserer Geschichte, Eltern einer so schönen Tochter, dass sie es einfach nicht schafften, ihr irgendetwas zu verbieten...


Besonderes
Andrea Fischer erzählt frei und steht im Dialog mit den Kindern. Sie spricht mit ihnen anhand der Stories über das Geschichtenererzählen und die Tricks, wie man sein Publikum fesselt (Suspense, Bösewicht, das Prinzip der Dreifaltigkeit etc.).


minitheater-hannibal.ch, fischer-schulthess.ch
Fischer Schulthess Andrea, Zürich (CH)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
1.-6. Primarklasse
Dauer
45-50 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Fr 20. Juli 2018
Daten
14. Jan. - 8. Feb. 2019