www.schuleundkultur.zh.ch

Kirchgässner Andreas, Merdingen (D)

Themen: Flucht, Afrika, Sahara, Fussball, Kaninchen
Geboren 1957 in Freiburg im Breisgau. Nach der Matura machte er eine Landwirtschaftslehre, wurde Maschinenschlosser und arbeitete in der Automobilindustrie als LKW-Fahrer und Lagerarbeiter. Nach ausgedehnten Afrika-Reisen entschied er sich, ganz vom und fürs Schreiben zu leben. Er schreibt Erstlesebücher, Jugendromane, Hörspiele und Feature, Zeitungsessays über Afrika. Er leitet Textwerkstätten und lehrt das Drehbuchschreiben.

Leseprobe aus «Anazarah, Abenteuer in der Wüste»
Als ich das nächste Mal die Augen aufschlug, war der Himmel über mir haarig. Er war straff gespannt und oft geflickt. Ich lag auf einer harten Matte. Der Geruch von Holzkohlefeuer stieg mir in die Nase. Wo war ich? Ich drehte mühsam den Kopf. Neben mir kauerte eine stämmige Frau. Sie war von oben bis unten in schwarzen Stoff gehüllt und wippte in den Knien. Ihre Augen waren geschlossen, auf ihrem runden Gesicht lag ein seliges Lächeln. Ihr Kopf schaukelte hin und her. Anscheinend war sie völlig weggetreten. Verdammt noch mal, war ich am Ende wirklich bei einer Ausserirdischen gelandet? Ich schaute mich um. Immerhin: Ich lag nicht in einem Raumschiff. Ich lag in einem Zelt. Die grob gewobene Zeltwand liess nur an den Nähten und Löchern Licht herein. Auf dem Boden waren zerschlissene Matten ausgebreitet. Auf einer lag mein Geldgürtel. Er war geöffnet. Ich war unter Diebe geraten! Im nächsten Moment war ich hellwach. Schaute mich um: Auf einer Seite stand eine Blechkiste und ein hölzernes Gestell, mit Ledersäcken drauf. Und wirklich, auf den Ledersäcken entdeckte ich meinen Pass und die Dirham. Sie lagen dort ausgebreitet. Irgendwie musste ich an sie herankommen! Langsam wälzte ich mich von der Matte herunter auf den Bauch. Einen Moment blieb ich so liegen und wartete, bis sich meine Aufregung etwas legte. Dann schob ich mich langsam vorwärts. «L-hamd-éllah äl-es-släma dyälek!», ertönte eine heisere Stimme über mir. Ich erstarrte.

«L-hamd-éllah äl-es-släma dyälek!» = «Gott sei gedankt für deine Unversehrtheit»
Werke
- Traum-Pass (Flüchtlingsroman ab 13)
- Anazarah (Sahararoman ab 11)
- Fussball-Freunde (ab 7)
- Das alte Haus (ab 7)
- Ein Kaninchen stiftet Chaos (ab 7)
- Donnerwetter, Wikinger! (ab 7)
- Das geheime Hexenfest (ab 7)
- Zeitverlust (ab 17)

Besonderes
Mit seinen Erstlesebüchern macht er eine Art Stegreiftheater. Es geht um die Frage: "Wie kommen die Geschichten in den Kopf?". Dabei erfinden die Kinder mit ihm eigene Geschichtsanfänge, die sie zu Hause weiterführen und dem Autor zuschicken können.
Für Jugendliche ab 11 liest er aus dem Sahara-Roman «Anzarah». Dafür bringt er Saharasand und anderes mit. Für den Roman gibt es Unterrichtsmaterial. Auch für den Flüchtlingsroman Traum-Pass bringt er Anschauungsmaterial und Bilder mit.


www.andreas-kirchgaessner.de
Kirchgässner Andreas, Merdingen (D)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
1.-6. Primarklasse, 1.-3. Sekundarklasse, Berufsvorbereitungsjahr, Mittel- und Berufs(fach)schule
Dauer
70 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Fr 20. Juli 2018
Daten
28. Jan. - 1. Feb. 2019