www.schuleundkultur.zh.ch

Haas Meike, München (D)

Themen: Freundschaft, Toleranz, Überwinden von Ängsten, Tiere
Meike Haas, geb. 1970, wuchs in Oberschwaben auf, studierte Germanistik und Philosophie in Regensburg und Wien. Nach mehreren Jahren, in denen sie als Journalistin für verschiedene Tageszeitungen arbeitete, schrieb sie 2002 ihr erstes Kinderbuch. Mittlerweile sind mehr als 20 Bücher erschienen. Meike Haas schreibt ausserdem Gute-Nacht-Geschichten für das Radio und gibt Schreib-Workshops. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Leseprobe aus «Das grosse Buh - Freundinnen bei Tag und Nacht»
Schuschu wickelte sich eine Haarsträhne um den Zeigefinger und überlegte, ob ihre neue beste Freundin lieber ein Schlossgespenst, eine Gräfin ohne Kopf oder ein Polter-Mädchen sein sollte. Schlossgespenst wäre gut, weil Schuschu gerne mal in einem Schloss gewohnt hätte und bei einer besten Freundin würde sie ja sicher ab und zu übernachten. Gräfin ohne Kopf hätte aber auch Vorteile. Da konnte man gute Tricks machen. In der Schule zum Beispiel. Zum Einsagen konnte man einfach den Freundinnenkopf im Schulranzen verstecken. Der Kopf konnte dann dort direkt aus dem Buch die Eulisch-Vokabeln ablesen, nach denen die Lehrerin fragte.
Schuschu musste grinsen, als sie sich vorstellte, wie sie eine gute Note nach der anderen bekam.
Dann schüttelte sie aber den Kopf. Das wäre zwar lustig und äußerst praktisch, aber darum ging es nicht bei echter Freundschaft. Jedenfalls nicht in der Hauptsache. In der Hauptsache kam es bei einer Freundin doch darauf an, dass man dieselben Dinge gerne machte. Oder?

Werke:
- Das große Buh - Freundinnen bei Tag und Nacht (ab 7) - Finja und das blaue LIcht (ab 8)
- Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag (ab 7)
- Das kleine Stallgespenst (ab 5)
- Schurkenstraße 7 (ab 9)
Besonderes
Meike Haas bringt Geräuschemacher und Instrumente mit, damit veranstaltet sie mit den Kindern ein grosses Buh!


www.meike-haas.de
Haas Meike, München (D)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
1.-5. Primarklasse
Dauer
60 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Fr 20. Juli 2018
Daten
28. Jan. - 1. Feb. 2019