www.schuleundkultur.zh.ch

Meyer Stephan Martin, Köln (D)

Themen: Europa, Freundschaft, Technik, Eisenbahn, Zeppeline
Stephan Martin Meyer wurde 1973 in Georgsmarienhütte geboren, wuchs in Osnabrück auf und hat sich nach dem Germanistik-Studium für die freie Arbeit als Autor entschieden. 2012 war er in Uganda und hat er einen Afrika-Thriller geschrieben. Seit 2016 publiziert er mit dem Illustrator Thorwald Spangenberg Kindersachbücher beim Gerstenberg-Verlag. Er lebt und arbeitet heute in Köln, auf Kreta und in Schweden.

Leseprobe aus «Mit dem Orient-Express nach Paris - Die Geschichte von Sinan und Pierre»
Nach dem Frühstück schleicht Pierre sich aus der Küche, um Sinan den Zug zu zeigen.
«Auf den ersten Fahrten des Orient-Express hatten die Fahrgäste noch Waffen dabei, weil es so viele Banditen auf der Strecke gab», erzählt er, als sie den eleganten Salonwagen betreten. «Aber heute ist es meist sicher.»
Gerade stellt Sinan sich vor, wie ein vermummter Räuber eine junge Dame ihres wertvollen Schmucks beraubt, als sie der Baronin in die Arme laufen.
«Du gehörst doch zum Personal, oder nicht?» Missbilligend schaut sie auf Pierre hinab. «Hast du nichts in der Küche zu tun, anstatt den Reisenden ihre Zeit zu stehlen? Dies ist der Orient-Express. Der Zug der Könige, nicht des Pöbels.»
«Ich zeige dem jungen Herrn den Zug», antwortet Pierre höflich.
«So eine Unverschämtheit», faucht die Baronin ihn an. «Jetzt wird der Bengel auch noch frech!» Plötzlich verengen sich ihre Augen zu schmalen Schlitzen. «Warst du nicht im Gepäckwagen, als wir in Konstantinopel abgefahren sind? Du steckst bestimmt mit diesem Gepäckträger unter einer Decke.» Sie hebt den Blick und sieht Basil Zaharoff an, der gerade den Wagen betritt. «Er war es.»
«Pardon. Was war er?», erkundigt sich Zaharoff.
«Er ist der Dieb.» Entschlossen zeigt sie auf Pierre. «Dieser Junge hat meine Uhr gestohlen.»
Sie geht einen Schritt auf ihn zu. «Gib sie sofort heraus!»
Pierre starrt die Baronin fassungslos an. Zaharoff schüttelt den Kopf und hält die aufgebrachte Dame sachte zurück. «Gnädigste», meint er. «Das kann ich mir nicht vorstellen.»
«Ich bin mir sicher», schnaubt die Baronin entrüstet. «Sobald wir in Paris sind, werde ich mich beim Präsidenten der Schlafwagengesellschaft persönlich beschweren.»
Den Rest der Schimpftirade wartet Sinan nicht ab. Er zieht seinen Freund von der Baronin fort und sie verlassen den Salonwagen auf schnellstem Wege.

Werke
- Mit dem Zeppelin nach New York - Die Geschichte vom Kabinenjungen Werner Franz (ab 8 Jahren) - Mit dem Orient-Express nach Paris - Die Geschichte von Sinan und Pierre (ab 8 Jahren)
Besonderes
Stephan Martin Meyer liest und erzählt und zeigt viele Bilder aus den Büchern (Beamer). Er bezieht die Kinder mit ein, stellt Fragen und hört zu. Die Leseförderung für Jungen liegt ihm am Herzen und er begeistert Mädchen für technische Themen.


www.stephanmartinmeyer.de
Meyer Stephan Martin, Köln (D)
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
3.-5. Primarklasse
Dauer
50 Min.
Preis
300.–pro Lesung (max. 50 Personen)
Anmeldeschluss
Fr 20. Juli 2018
Daten
28. Jan. - 1. Feb. 2019