www.schuleundkultur.zh.ch

Blickfelder hat Fragen gestellt …

… und uns alle mit fantastischen, bunten, poetischen und drastischen, schrillen und feinen Antworten oder Geschichten beschenkt.

Das Festival für junges Publikum ist mit seinen Theater- und Tanzaufführungen, Konzerten und Filmvorführungen auf grosse Nachfrage gestossen und hat zu freudigen Gesichtern und angeregten Diskussionen geführt. Der Club der Entdecker*innen hat Blickfelder im Vorfeld unter die Lupe genommen und das Festival eröffnet. Zahlreiche Vernissagen von Kunstprojekten mit Schülerinnen und Schülern wurden gefeiert, tierische Abenteuer mit Kindergartenkindern bestritten, das Gegenteil der Welt mit einer Schulklasse erkundet. Auf der Wiese beim Museum für Gestaltung Zürich, dem Festivalzentrum, ist eine meterhohe, begehbare Holzskulptur entstanden, wurden Roboter zum Tanzen gebracht und hungrige Mäuler von der Chocherey versorgt.

Das 11-tägige Blickfelder-Feuerwerk ist zu Ende. Zurück bleiben schöne Erinnerungen, die wir mit den Festival-Impressionen der Fotografin Sava Hlavacek gerne mit Ihnen teilen, bevor wir uns in die Sommerpause verabschieden.

Blickfelder Eröffnung
Blickfelder Eröffnung
Blickfelder Eröffnung
Festivalzentrum
Blind Cinema – Kino im Kopf
Balancing Bodies – Alles im Lot
Ding-Geschichten
Club der Entdecker*innen
Club der Entdecker*innen
Farbspur
Fragerei
Ganz anders!
Was ist das Gegenteil der Welt?
Heisse Ohren
Mobiles für den Himmel
Kill Your Darlings – Hölle und Himmel
Kill Your Darlings – Hölle und Himmel
Kill Your Darlings Workshop
Leaving Normal – Nicht normal
Leaving Normal – Nicht normal
Lehrplan 22
Tim & Puma Mimi
Tim & Puma Mimi
Pakman
Pakman
Paper Fashion
Paper Fashion
Pop-Kissen
Rasen betreten verboten!
Rasen betreten verboten!
Pop-Kissen
Dance the Robots
Dance the Robots
The Sporthorses and the Guggenheim Box
The Sporthorses and the Guggenheim Box
Es tierischs Abentüür
Es tierischs Abentüür
Wundernasenblasen
Wundernasenblasen
Zeichen setzen!

© Sava Hlavacek

Tipp

Fokus Mittel- und Berufsfachschulen

Angebote in allen Kunstsparten

Lesungen und Workshops im Schulhaus, Besuche in Oper, Ballett, Theater, Tonhalle und in Künstlerateliers sowie neu ein Gratisangebot in Museen vermitteln die Künste und bieten vielfältige Inhalte, Anregungen und Diskussionsfelder für den Unterricht.

>Gratisangebot «Willkommen im Museum!»