www.schuleundkultur.zh.ch

Im Labyrinth von Auland

Die Halbinsel Au verwandelt sich in ein Labyrinth. Lehrpersonen und ihre Klassen tauchen in die abenteuerliche Welt der griechischen Mythologie ein. In Begleitung von Irrgärtnerinnen und Irrgärtnern (Studierende der PH Zürich) schlendern die Kinder über Naturwege, schleichen auf Umwegen und geraten in Sackgassen. Am Wegesrand schliessen sie Bekanntschaften mit den sonderbaren Bewohnern von Auland.

Aber: Wer einmal in diesen Irrgarten hineingeraten ist, kommt nur mit viel Fantasie wieder heraus. Heldinnen und Helden sind gefragt! Wer traut sich am Netz der Spinnenfrau Arachne vorbei? Wer hilft dem tollkühnen Ikarus aus dem Labyrinth zu fl iehen? Und wer kann dem wortkargen Prott einen Satz entlocken?

Fakten und Zahlen

Jahr
2017 (Wiederaufnahme 2018)

Zielpublikum
Unter- und Mittelstufe

Besucherinnen und Besucher
60 Schulklassen, 1400 Besucherinnen und Besucher