Die Halbinsel Au verwandelt sich in ein Labyrinth. Lehrpersonen und ihre Klassen tauchen in die abenteuerliche Welt der griechischen Mythologie ein. In Begleitung von Irrgärtnerinnen und Irrgärtnern (Studierende der PH Zürich) schlendern die Kinder über Naturwege, schleichen auf Umwegen und geraten in Sackgassen. Am Wegesrand schliessen sie Bekanntschaften mit den sonderbaren Bewohnern von Auland.

Aber: Wer einmal in diesen Irrgarten hineingeraten ist, kommt nur mit viel Fantasie wieder heraus. Heldinnen und Helden sind gefragt! Wer traut sich am Netz der Spinnenfrau Arachne vorbei? Wer hilft dem tollkühnen Ikarus aus dem Labyrinth zu fliehen? Und wer kann dem wortkargen Prott einen Satz entlocken?

Erleben Sie mit Ihrer Klasse an diesem sagenumwobenen Ort einen Abenteuertag mit Theater und Workshops. Hier wird gespielt, fantasiert, musiziert, gekämpft, erforscht und gestaltet. Und die Kinder werden zu Verbündeten und selber Teil der Geschichte.

Impressionen Kulturtage Au 2017

Kulturtage Au

Labyrinth von Auland

Wiederaufnahme Juni 2018

Eignung: 3. – 5. Schuljahr

Die «Kulturtage Au» sind eine Kooperation des Volksschulamts Kanton Zürich (schule&kultur) und der Pädagogischen Hochschule Zürich, mit Beteiligung des Schulamts der Stadt Zürich (Büro für Schulkultur).

Künstlerische Leitung Christine Faissler Künstlerische Mitarbeit / Projektleitung
Tanja Stauffer, Andi Thürig Szenografie Peter Hauser, Simone Müller, Jasmin Wiesli Kostüm
Božena Čivić Technik Martin Burkhardt Spiel Finn Jagd Andersen, Judith Cuénod, Julius Griesenberg, Nick Gutersohn, Priska Praxmarer, Dirk Vittinghoff, Isa Wiss, Matthias Rott Workshopleitung Studierende der PH Zürich Coaching Workshopleitende Dozierende der PH Zürich: Annina Nora Burkhalter, Annatina Caprez, Annina Giordano, Sylvia König, Simon Schwaninger, Rachel Tinguely, Susanne Vonarburg Team Schloss Au Franziska Sägesser, Daniel Riesen, Pius Rota

Illustration ©Laura Jurt