www.schuleundkultur.zh.ch

Ein Knacks im Leben

Irren ist menschlich – dennoch werden Zielverfehlungen in unserer Gesellschaft meist tabuisiert oder gar stigmatisiert. Die Ausstellung beleuchtet das Phänomen Scheitern in all seinen Facetten und bietet einen Einblick in die heute vorherrschende Fehlerkultur. Wann gilt jemand oder etwas als gescheitert? Und wer urteilt darüber? Warum ist Scheitern überhaupt ein Tabu? Kann man aus Fehlern lernen? Und warum erholen sich manche Menschen besser von einer Krise als andere? Wichtig ist laut Wissenschaft eine differenzierte und emanzipierte Haltung im Umgang mit dem Scheitern, denn: Scheitern oder Fehler machen kann nur, wer handelt. Und Handeln ist wohl die Vorsaussetzung für jede Erneuerung, jede Veränderung.

Mit Werken von: Kader Attia, Christoph Abbrederis, Christina Benz, Anna & Bernhard Blume, Heike Bollig, Pierre Brauchli, Sofia Goscinski, Asta Gröting, Pascal Häusermann, Sabine Haubitz & Stefanie Zoche, Anna Jermolaewa, Annika Kahrs, Janne Lehtinen, Silvio Lorusso, Teresa Margolles, Roman Signer, Gabriela Vanga

Zur Ergänzung des Unterrichts oder als Exkursionsziel bieten wir Schulklassen freien Eintritt in die Ausstellung und kostenlos dialogische Führungen an.

Ausführliche Informationen voegelekultur.ch

Veranstalter / Ort

Vögele Kultur Zentrum
Gwattstrasse 14
8808 Pfäffikon SZ

Zielpublikum

6.-10. Schuljahr, Mittel- und Berufsschulen

Daten

20. Nov. 2016 – 26.März 2017

Kosten

kostenlos für Schulklassen

Kontakt

Friederike Müller
>E-Mail
Telefon 055 416 11 16